S E E L E N H E I L

Christine Lumina Zimmer


Wegbegleitung

Ich will Dir helfen,

  • indem ich einfach da sein will bei und mit Dir als Mensch, der Deine Hand hält, der keine Angst hat, der Dich nicht bewertet, der Dir wirklich zuhört, und der Dir hilft, zu verstehen, was Du jetzt vielleicht noch nicht verstehen kannst: den Sinn Deines Krankseins oder Sterbens.
  • indem ich Dich gerade jetzt nicht alleine lasse, wo viele Menschen sich von Dir abwenden, aus eigener Furcht, aus Ignoranz, aus der Angst, ihre Masken abnehmen und ihre Trauer und Hilflosigkeit fühlen zu müssen
  • indem ich Dir zuhöre, wenn Du über Deine Ängste sprichst, über Deine seelischen Schmerzen, über Deine Scham- und Schuldgefühle,     über das, was Du vermeintlich falsch gemacht hast.
  • und Dir die Last nehmen, dass es kein "falsch" gibt. Jeder einzelne Mensch wird mit der gleichen Barmherzigkeit und bedingungslosen Liebe empfangen.
  • grundsätzliche Themen zu beleuchten wie das Abschiednehmen, Fragen nach dem Sinn des Lebens und die Fähigkeit, mit dem Tod umzugehen in Respekt auf jegliche religiöse oder weltanschauliche Überzeugung.
  • auch wenn Du keinen Bezug zu Kirchen oder Spiritualität hast, Dich aber dennoch über Fragen von Glauben und Leben austauschen möchtest. Es gibt sowieso nicht den einen richtigen Weg.
  • indem ich ehrlich mit Dir bin und nicht versuche, Dich mit oberflächlichen Worten oder Lügen zu trösten. Du spürst die Wahrheit sowieso.
  • und in den schwierigen Momenten Deines Sterbens erzählen von dem was ich weiß oder verstehe, was in Dir geschieht, warum es oft so schmerzhaft ist, Dir so viele Ängste kommen, der Körper sich wehrt, wir so Festhalten am Leben.
  • diesen natürlichen Prozess des Sterbens akzeptieren zu lernen und die verbleibende Zeit anstatt im Kampf, mit schönen und wertvollen Dingen des Lebens verbringen, mit Vertrauen, Kreativität, Liebe, Dankbarkeit, in Frieden und völlig gegenwärtig in den verbleibenden Momenten, im Jetzt.
  • an den wirklich schwierigen Stellen nicht stehen zu bleiben, nicht in Depression, Angst oder Ärger zu verfallen, die wundervolle Wandlung von der Raupe zum Schmetterling so nicht zu verpassen.
  • und in Deinen individuellen Wünschen unterstützen, auf Deine ganz Dir entsprechende Weise zu leben und zu sterben.

Konntest Du für Dich selbst schon spüren, wie wichtig Dir Frieden und bedingungslose Liebe auf Deinem ganz persönlichen Weg geworden sind?

Habe ich Dich deshalb in Deinem Herzen schon berühren können?

Darf ich Dich begleiten?